Direkt zum Content wechseln

Happy new year!

Mia pfeift auf gute Vorsätze


Mit den Vorsätzen ist es so eine Sache. Ich zum Beispiel brauche gar keine neuen, denn die alten sind praktisch unangetastet. Hehe … Deswegen lasse ich es dieses Jahr ganz gemütlich angehen, pfeife auf die Dauerbrenner in Sachen Selbstoptimierung und besinne mich auf die Dinge, die mir guttun. Und damit ich am Ende des Jahres auch zufrieden zurückblicken kann, habe ich mir eine kleine Liste angelegt. In die weihe ich euch nur zu gerne ein, denn vielleicht ist ja auch der ein oder andere Punkt für euch dabei?

  • Mehr Zeit zuhause verbringen.
    Man hört ja oft, dass man mehr vor die Tür gehen soll. Aber ganz ehrlich? Ich bin ständig auf Achse und möchte es mir viel lieber öfter zuhause (wo auch immer das dann ist …) gemütlich machen. Im Bett mit einer Packung Chips zum Beispiel. Oder auf dem Sofa, in der Badewanne und dem Lesesessel. Es gibt so viele Möglichkeiten, zuhause zu entspannen und wir nutzen sie viel zu selten aus!
  • Im Hier und Jetzt leben.
    Gar nicht so einfach, wenn man ein Hausgeist ist, glaubt mir. Aber es tut gut, sich einfach mal auf den Moment zu konzentrieren und nicht in die Vergangenheit oder die Zukunft abzudriften. Genießt das, was ihr gerade habt und seid stolz auf das, was ihr alles erreicht habt. Dann kommt die Zufriedenheit von ganz allein.
  • Weniger ist mehr. (Außer bei Schokolade)
    Immer größer, weiter, schneller – wohin ich auch blicke, scheint das die Devise der meisten Menschen zu sein. Doch ganz ehrlich: Oft ist weniger einfach mehr. Das gilt nicht nur bei der Einrichtung, sondern auch auf der To-Do-Liste. Steckt euch erreichbare Ziele oder auch mal gar keine. Nehmt euch für’s Wochenende nichts vor und schämt euch nicht, ab und zu bis mittags liegen zu bleiben oder den Tag im Pyjama zu verbringen. Dafür eignet sich zum Beispiel der erste Januar perfekt!
  • In sich gehen.
    Ideal um sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren, sind Entspannungstechniken wie Yoga oder Meditation. Für viele hört sich das erst mal nach einer neuen, anstrengenden Aufgabe an, dabei ist es so einfach. Sucht euch einen schönen Platz in eurem Zuhause, setzt euch gemütlich hin und folgt oder lauscht einer Anfänger-Einheit auf YouTube. Das war’s schon und ihr werdet euch gleich vieeel geerdeter fühlen. Omm …
  • Gönnt euch!
    Ja, richtig gelesen. Folgt euren Impulsen und gönnt euch ohne schlechtes Gewissen, worauf ihr gerade Lust habt. Eine kleine Auszeit, Käsepizza oder neue Accessoires für eure Wohnung? Immer her damit! Manchmal muss man sich einfach belohnen, der Ernst des Lebens kommt schließlich früh genug.
Slow down your life - Collage
Slow down your life - Collage

In diesem Sinne: Einfach alle fünf gerade sein lassen!

Eure Mia

Eine Antwort zu “Mia pfeift auf gute Vorsätze”

Kommentar verfassen

  1. Christiana

    · Antworten

    Dankeschön für dieses tolle Statement!! So halte ich es auch immer – und jetzt habe ich mir noch ein paar mehr Anregungen von Dir geholt! Danke dafür! Und ein Glückliches und relaxtes Jahr für Dich!

Das wird dir auch gefallen