Direkt zum Content wechseln

....süß, süßer, Weihnachtswichtel!

Leuchtenden Wichtel basteln


Nachdem euch meine Wichteln aus Tanne und Moos ✨ so gut gefallen, habe ich überlegt wie man diese süßen Gnome noch basteln könnte und bin auf eine Variante aus Stoff und Fell gestoßen und ich war sofort hin und weg von den kleinen Kerlen. 😍

Und damit das Ganze auch noch das gewisse Etwas erhält und eine gemütliche Atmosphäre zur Winterzeit schafft, habe ich sie noch zusätzlich zum Leuchten gebracht. 😅

Wie ihr die leuchtenden Wichtel ganz einfach zu Hause nachbasteln könnt, zeige ich euch heute:

Was benötigt man alles für die leuchtenden Weihnachtswichtel:

  • Vorratsglas oder auch ein leeres Marmeladenglas
  • Lichterkette
  • Stoff
  • dünnen Dekostoff oder auch Seidenpapier
  • Fell (z.B. Kunstfell von einem Teppich oder Kissen)
  • Heißkleber
  • Schere
  • Kugel (Holz, Styropor, Stoff…)
  • Kissenfüllung oder Watte
  • Deko (kleine Christbaumkugel, Holzsterne, …..)
Leuchtenden Wichtel basteln - was man alles benötigt
Leuchtenden Wichtel basteln - was man alles benötigt
Leuchtenden Wichtel basteln - was man alles benötigt

Und so habe ich die leuchtenden Wichtel gebastelt:

Ich habe mich von oben nach unten durchgearbeitet somit habe ich zuerst die Mützen der Wichtel gebastelt. Dafür habe ich einen samt-ähnlichen Dekostoff in den weihnachtlichen Farben Rot und Dunkelgrün verwendet.

Um die Größe des „Kopfumfangs“ des Wichtel herauszufinden, messt ihr einfach den Umfang eures Vorratsglases und gebt noch rund 4-5 cm dazu (oder ihr legt einfach den Stoff einmal ums Glas und gebt einige Zentimeter dazu 😅 – so wie ich).

Für die Mütze benötigt man den Umfang des Vorratsglases
Aus dem zusammengelegten Stoff wird ein Dreieck geschnitten

Anschließend legt ihr den Stoff zusammen und schneidet mit einer Schere auf der offnen Seite eine Diagonale, sodass ihr ein rechtwinkeliges Dreieck erhält. Zum Kleben wird der Stoff nun auf links gedreht und mit dem Heißkleber an der Schnittkante, leicht nach innen versetzt, zusammengeklebt (☝🏻natürlich kann die Mütze auch genäht werden).

Die Mütze mit Heißkleber zusammenkleben
Die Mütze des Wichtel mit Kissenfüllung oder Watte füllen

Den Kleber gut trocknen lassen und die Mütze wieder auf rechts drehen. Damit sie später eine schöne Form erhält, wird Kissenfüllung oder auch Watte in die Mütze gestopft.

Als nächsten Schritt wird dem Wichtel ein Bart verpasst. 🎅🏼 Dieser wird aus einem Fell (am besten Kunstfell von einem Teppich oder Zierkissen) ausgeschnitten. Je nach Gefallen und auch Größe des Vorratsglases wählt man die Form seines Barts. Mit Heißkleber wird dieser am Glas befestigt.

Der Bart des Wichtel wird aus einem Kunstfell gebastelt
Die Nase aus einer Wattekugel wird am Bart passend platziert

Für die Nase des Wichtels kann man eine Kugel aus Holz, Styropor oder auch Watte verwenden. Und die motivierten unter euch, können sich auch selber eine aus Stoff basteln.👍🏻

Ich habe für die Nase Kugeln aus Watte verwendet und teilweise mit Acrylfarbe eingefärbt. Mit Heißkleber wird auch diese am oberen Bartrand befestigt.

Damit unser Wichtel später auch leuchtet, habe ich ins Glas eine batteriebetrieben Lichterkette eingesetzt und davor mit einem durchsichtigen Dekostoff umwickelt (hier kann man als Alternative aus Seidenpapier verwenden).

Leuchtenden Wichtel basteln
Leuchtenden Wichtel basteln

Zum Schluss wird noch der Deckel des Vorratsglas angebracht und die Mütze einige Zentimeter über den Bart und das Glas gezogen. Je nach Lust und Laune kann die Mütze des Wichtel noch mit etwas weihnachtlicher Deko verziert werden.

Leuchtenden Wichtel basteln
Leuchtenden Wichtel basteln

Und fertig sind unsere leuchtenden Wichtel. ✨

Na, wie gefällt euch diese Variante der kleinen Gnome? 😍

Probiert’s mal aus!

Noch keine Kommentare!

Kommentar verfassen

Das wird dir auch gefallen