Direkt zum Content wechseln

Tolle Geschenkidee - findet ihr nicht?

Leuchtendes Sternbild einfach selber machen


So kurz vor Weihnachten sind immer alle ganz nervös wegen der Geschenke. 🎁

Und ja, ich gehöre da auch dazu. 😬 Somit habe ich mich noch auf die Suche gemacht und dabei diese tolle Idee entdeckt. Ein leuchtendes Sternbild für die Wand.

Mit dieser einzigartigen Wanddeko kann man sprichwörtlich jemanden die Sterne 🌟 vom Himmel holen.

Der Aufwand dafür hält sich in Grenzen und auch die dafür benötigten Utensilien sind überschaubar.

Na dann, gleich mal ran ans Werk.

Was benötigt man alles für ein leuchtendes Sternbild:

  • Leinwand in der gewünschten Größe (ich habe 50x100cm verwendet) und man sollte darauf achten, dass sie ca. 3-5cm Tiefe hat
  • LED-Lichterkette
  •  Acrylfarbe (schwarz und evtl. etwas Gold oder Blau)
  • Pinsel und Lineal
  • Heißkleber
  • weißer Edding
  • evtl. noch Glitzersteine
Sternenbild auf Leinwand mit Lichterkette - Was man alles benötigt
Sternenbild auf Leinwand mit Lichterkette - Was man alles benötigt

Und so habe ich das leuchtende Sternbild gebastelt:

Vor allem wenn es als Geschenk gedacht ist, kann man dem Sternbild eine individuelle Note verleihen, in dem man das Sternbild der zu beschenkenden Person am Tag seiner Geburt nachzeichnet. Alternativ kann man auch kreativ werden und ein eigenes entwerfen.

Zu Beginn malt man die Leinwand komplett schwarz an (inkl. Rand). Ich habe zusätzlich etwas Gold, verwendet um etwas Dynamik im Bild zu erzeugen. Anschließend alles gut trocknen lassen.

Zu Beginn die Leinwand mit Acrylfarbe schwarz anmalen
Und mit etwas Goldfarbe Highlights setzen

Dann geht es auch schon an das Sternbild. Dafür kann man nun die Vorlage des Sternbild verwenden. Mit weissen Edding wird dieses nun auf die schwarze Leinwand übertragen. Die Punkt des Sternbild mit Hilfe eines Lineals miteinander verbinden. Zusätzlich habe ich noch viele kleine und mittelgroße Sterne meinen Sternenhimmel hinzugefügt um ein möglichst realistisches Bild zu erzeugen.

Sternbild mit weissen Edding auf die Leinwand übertragen
Sternbild mit weissen Edding auf die Leinwand übertragen

Mit Hilfe eines Nagels oder Schraubenziehers werden die Punkte des Sternbildes durchbohrt, um später die LED-Lämpchen einsetzen zu können (am besten man bohrt genau so viele Löcher wie man Lämpchen an der Lichterkette hat 😅).

Mit Hilfe eines Schraubenzieher werden die Löcher in die Leinwand gebohrt
Mit Hilfe eines Schraubenzieher werden die Löcher in die Leinwand gebohrt

Anschließend wird auf der Rückseite weitergearbeitet. Jetzt werden die LED-Lämpchen durch die Löcher in der Leinwand gesteckt und mit Heißkleber befestigt. Je nach Geschmack, kann man auf der Vorderseite noch Glitzersteine aufkleben.

LED-Lämpchen mit Heißkleber befestigen
Und evtl. mit Glitzersteinen verzieren

Und fertig ist unser beleuchtetes Sternbild.

„Mehr baucht es gar nicht, um jemanden ein Stück vom Himmel mit leuchtenden Sternen an die Wand zu hängen“ 😉

Probiert’s mal aus!

3 Antworten zu “Leuchtendes Sternbild einfach selber machen”

Kommentar verfassen

  1. Jutta Veit

    · Antworten

    Eine wirklich schöne, effektvolle Idee.
    Die Arbeit würde ich mir schon machen, mit etwas nachtblauer Farbe und mit Gold, sowie mir Silbersternchen in verschiedenen Grössen – die einfachen, günstigsten reichen völlig – und nicht zu klobigen Glitzersteinchen zu arbeiten.
    Vielen Dank, tolle Idee, die als Geschenk ganz sicher sehr viel Freude bereitet. Ich würde mich wahnsinnig über dieses Geschenk freuen, wenn ich jemand die Arbeit für mich macht.

    Danke, LG Jutta Veit

    • Yvonne 🐝

      · Antworten

      Hallo Jutta,
      danke dir!
      Ja, eine Kombination aus Blau und Gold kann ich mir auch sehr gut vorstellen.
      Liebe Grüße, Yvonne

  2. Lisa

    · Antworten

    Hallo Yvonne,
    Das ist richtig toll:) Mega bin begeistert und habe das gestern auch versucht bloß
    meine Leinwand ist etwa 1,5 cm tief würde das denn auch halten auf Dauer mit den Lichterketten? Und welche Lichterketten hast du dazu verwendet (Marke?) Danke liebes und liebe Grüße

Das wird dir auch gefallen