Direkt zum Content wechseln

..was man aus einem Vorhang alles machen kann!

Hängesessel selber machen


Dass Schaukeln nicht nur für Entspannung sorgt, sondern nachweislich auch für gute Laune, kann ich nur bestätigen. 😊 Es gibt doch nichts Gemütlicheres, als sich mit einem guten Buch, oder in meinem Fall mit einem großen Stück Torte in einen Hängesessel zu sitzen und leicht hin und her zu schwingen und dabei die Gedanken schweifen zu lassen.

So, aber bevor es nun so weit ist, müssen wir mal zu einem kommen.😅 Neben den tollen Angeboten, habe ich für alle Nähbegeisterten unter euch eine Möglichkeit, wie man sich so einen Hängesessel auch einfach selber machen kann.

Was benötigt man nun alles um einen Hängesessel selber machen zu können:

  • Stoff (ich habe einen Leinen-Vorhang dafür verwendet)
  • Schere, Rollmeter
  • Nähmaschine
  • Seil (ca. 5-6m)
  • Rundstab Holz (80cm lang und 3-4cm Durchmesser)
  • Bügeleisen
  • Bohrmaschine
  • Wäscheklammern
  • ggf. Karabiner und Hacken für die Befestigung

Hängesessel selber machen - was man alles benötigt

Und so habe ich den Hängesessel gebastelt:

So, zuerst wird mal genäht. Dazu benötigen wir unseren Stoff in der Größe 140 cm x 140 cm.Um später eine an den Körper angepasste Form zu erhalten, schneiden wir nun aus dem Stoff ein Trapez. Die lange Seite des Trapezes misst 140 cm, die kurze 100 cm. Somit habe ich ca. 20 cm an jeder Seite weggenommen. Mit Hilfe des Rollmeters und einem Stift kann man sich das gut einzeichnen.

Der Stoff wird zu einem Trapez geschnitten
Die Seiten des Stoffes werden gesäumt

Anschließend werden die vier Seiten des Trapez gesäumt. Ich habe dafür die zu säumenden Längen zwei mal eingeschlagen, mit dem Bügeleisen fixiert und in Folge mit der Nähmaschine umgenäht.

Zum Fixieren können auch Wäscheklammern benutzt werden
Die Seiten des Stoffes werden gesäumt

Hat man alle Seiten gesäumt, werden die beiden gleich langen Seiten zum Tunnel genäht. Dafür misst man von der jeweiligen Kante ca. 7-8 cm herein. Bis dort hin wird nun der Stoffe eingeschlagen und der Tunnel für die spätere Seilführung genäht.

Als nächstes nimmt man den Rundstab zur Hand und markiert Punkte 3 und 7 cm von jedem Ende. Dort werden nun mit der Bohrmaschine die Löcher gebohrt.

Das Tunnel für die spätere Seilführung wird genäht
In den Rundstab werden die vier Löcher gebohrt

Schon fast geschafft! Jetzt muss der Hängesessel nur noch zusammengebaut werden. Dafür ist es am einfachsten du hängst dir die Mitte vom Seil schon mal an deiner Deckenbefestigung auf. Als nächstes wird das Seil durch die beiden inneren Löcher des Rundstabs geführt und mit Knoten fixiert.

Hängesessel selber machen

Anschließend ist der Stoff dran. Das Seil wird durch die Tunnel gezogen und durch das außen liegende Loch im Rundstab geführt und wieder mit einem Knoten befestigt (☝🏻achte dabei drauf, dass die Seile beim Sessel gleich lang sind).

Hängesessel selber machen
Hängesessel selber machen

Und schon haben wir es geschafft. Das passende Plätzchen ist sicher schnell gefunden und dann kann die Entspannung auch schon beginnen. 😊

Probiert’s mal aus!

4 Antworten zu “Hängesessel selber machen”

Kommentar verfassen

  1. Sarah

    · Antworten

    Hallo!

    Ich bin schon die ganze Zeit auf der erfolglosen Suche, nach den beiden Bildern die an der wand hängen. Können Sie mir bitte sagen, wie diese heißen? /wo ich sie finden kann?

    Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Sarah

  2. Almut Jost

    · Antworten

    Finde ich super 👍🏻 🥰
    Ist auch mein Motto 🙌🏻☀️

    • Yvonne 🐝

      · Antworten

      Danke dir 😊

Das wird dir auch gefallen