Direkt zum Content wechseln

.....eine runde Sache!

Ball Kissen selber nähen


✨Kissen ✨können eine wahre Wunderwaffe sein, wenn es darum geht, das eigene zu Hause aufzupeppen. Sie gehören nicht nur ins Bett, sondern können die schlichteste Einrichtung aufwerten und sie kuschlig und bequem machen.

Egal ob sie als Dekoration  im Wohnzimmer auf der Couch oder auch am Boden 🙊 oder im Schlafzimmer auf dem Bett genutzt werden – sie verleihen jeder Wohnung den letzten Schliff.

Aber kennt ihr hier schon den aktuellen Trend? Ball Kissen oder auch Kugel Kissen sind gerade am kommen und werden sicher auch zum Blickfang in deinem zu Hause. Mit dem passenden Stoff in deiner Lieblingsfarbe werden diese Kissen sicher zum „It-Pic“ in deinen vier Wänden.

Was benötigt man alles für ein Ball Kissen oder Kugel Kissen:

  • kuscheligen Stoff (Bouclé oder auch Teddy-Stoff)
  • Nähmaschine
  • Lineal und Schere
  • Garn und Nadel
  • Kissenfüllung
  • Karton und Stift
  • Schnittmuster für die Ball Kissen
Ball Kissen selber nähen - was man alles benötigt
Ball Kissen selber nähen - was man alles benötigt

Und so habe ich das Ball Kissen bzw. das Kugel Kissen gebastelt:

Gestartet wird mit dem Schnittmuster für das Ball-Kissenteil. Druckt euch dazu die Vorlage (☝🏻sie beinhaltet ein Schnittmuster für ein großes und ein kleineres Ball Kissen) aus und schneidet die einzelnen Schnittmuster Teile aus. Je nachdem, wie groß euer Ball Kissen werden soll, nehmt ihr einen Vorlagebogen und überträgt ihn 2x auf einen Karton, sodass eine elliptische Form entsteht.

Schnittmuster auf einen Karton übertragen
Schnittmuster auf den Stoff übertragen und ausschneiden

Somit ist der erste Step auch schon geschafft und wir machen uns an den Stoff ran. Ich habe mir einen kuscheligen Baumwollstoff für meine Ball Kissen besorgt, aber letztendlich könnt ihr verwenden was euch gefällt, bzw. zu euer Einrichtung passt. Teddy-Stoffe oder auch Bouclé-Stoffe bieten sich für Ball Kissen besonders gut an.

Legt nun euere Karton Vorlage auf den Stoff, zeichnet die Form nach und schneidet ✂️anschließend ohne Nahtzugabe die elliptische Form aus. Das Ganze muss 6 mal wiederholt werden, da sich unser Ball Kissen🏀 aus 6 Teilen zusammensetzt.

Zwei Stoffteile werden rechts auf rechts gelegt
...und mit der Nähmaschine zusammen genäht

Folgend kann mit dem Nähen begonnen werden. Dafür nimmt man 2 Schnittteile und legt diese rechts auf rechts aufeinander. Wer mag, kann sich die Schnittteile auch mit Stecknadeln abstecken, damit beim Nähen nichts verrutscht.

Mit Geradstich wird die rechte Seite zusammen genäht. Sichert Nahtanfang und -ende jeweils mit wenigen Stichen, indem ihr vor und zurück näht. Der Anfang ist geschafft – beide Schnittteile sind miteinander vernäht.

Ball Kissen selber nähen
Ball Kissen selber nähen

Jetzt klappen wir das vorher zusammengenähte Schnittteil auf, sodass die rechten Seiten zu sehen sind, und legen unser nächstes Schnittteil rechts auf rechts auf die rechte Seite auf. ☝🏻 Darauf achten, dass die Schnittteile immer korrekt bis oben (und unten) hin anliegen.

So fahren wir nun fort, bis wir das letzte Schnittteil rechts auf rechts angenäht haben.

So wird nun Schnittteil um Schnitte zusammengenäht
Nicht auf die Wendeöffnung vergessen

Bei der letzten Naht muss drauf geachtet werden, dass das Ball Kissen nicht komplett zusammengenäht wird, sondern eine ca. 4-5 cm große Wendeöffnung offen bleibt.

Anschließend wird das Kissen gewendet  – dafür greift man in die Wendeöffnung und wendet den Ball komplett. Mit Kissenfüllung wird unser Ball Kissen noch gut gefüllt (👉🏼besser etwas mehr rein geben – damit später das Ball Kissen auch schön rund aussieht😉).

Ball Kissen mit Kissenfüllung befüllen
Ball Kissen mit Kissenfüllung befüllen

Mit einer Nadel und Zwirn wird zum Schluss die Wendeöffnung noch geschlossen und fertig ist unser erstes Ball Kissen.

Na wie gefällt euch dieses kugelige Kissen?

Ball Kissen selber nähen
Ball Kissen selber nähen

Probiert’s mal aus!

Noch keine Kommentare!

Kommentar verfassen

Das wird dir auch gefallen