Direkt zum Content wechseln

...für die Kleinsten nur das Beste!

Mia hat ein großes
Herz für die Kleinen

Der Beruf des Kindermädchens ist schon wesentlich älter, als ich es bin. Es handelt sich seit jeher um meist weibliche Angestellte, die sich um Aufsicht, Betreuung oder gar Erziehung der ihr anvertrauten Kinder kümmern. Auch ich hatte früher eine sogenannte Nanny. Sie hieß Hannelore und wohnte bei uns zu Hause. „Hanni“, wie ich sie nennen […]

...erlaubt ist, was gefällt!

Mit Mia zum persön
-lichen Einrichtungsstil

Leute, Leute … ich bin ungern eine strenge Frau Oberlehrerin, aber in letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass viele Wohnungen zum Verwechseln ähnlich aussehen. Wenn ich von Zimmer zu Zimmer geistere und keine Unterschiede mehr erkennen kann, ist das für mich wirklich sehr verwirrend. Auch ich liebe die Einrichtungsstile „Skandinavisch“, „Minimal“ und „Landhausstil“ wie ihr […]

...Gardinen und Co.

Vorhang auf für Mia

Wie schön ist es doch, morgens die Vorhänge aufzuziehen und von der Sonne wachgeküsst zu werden. Aber manche Vorhänge könnten von mir aus ruhig geschlossen bleiben, so schön sind sie anzusehen. Ein Fenster ohne Vorhang, Rolladen oder Dekoelemente sieht in meinen Augen aber auch einfach nur langweilig aus. Das sahen übrigens schon die alten Griechen […]

...es werde Licht!

Mia im Lampenfieber

Heute muss ich euch mal wieder etwas beichten: Ich habe oft richtig starkes Lampenfieber. Meistens tritt es dann auf, wenn ich nichtsahnend in eine Wohnung komme und da stehen sie – wunderschöne Lampen wie zum Beispiel Larissa, mit einem weißen Schirm, drei schlanken Beinen aus Holz und einer so modernen Formsprache, dass es mir glatt […]

....Back to school!

Mia und der Ernst des Lebens

Oh, wie habe ich die Schule geliebt. Ihr müsst wissen, ich war so ein richtiges Streberlein. Ich mochte alle meine Lehrer und der erste Schultag nach den Sommerferien war für mich besser als Geburtstag und Weihnachten zusammen. Ok, vielleicht übertreibe ich gerade ein wenig ;). Jedoch hatte ich irgendwie schon immer geahnt, dass es nicht […]

...Spieglein, Spieglein an der Wand

Der doppelte Hausgeist

Ich muss gestehen, dass ich mich schon echt gerne im Spiegel betrachte. Nicht weil ich der Meinung bin, unwiderstehlich gut auszusehen, sondern weil ich die Erfindung „Spiegel“ überaus spektakulär finde. Früher war das ganz anders: Als ich ein Menschenkind war, erzählte mir meine Großmutter, dass Spiegel die Seele eines Menschen einfangen und festhalten können. Daraufhin […]

...von Formen, Farben und Materialien

Mias kleines
Teppich-Lexikon

Nackte Böden können superlangweilig sein, finde ich. Ich bin ein Fan von Holz- und Steinböden und raumausfüllende Teppichböden sind megaöde. Dafür schätze ich jedoch die dekorative Wirkung von punktuell eingesetzten Teppichen. Ob rund, quadratisch, rechteckig – in absolut jeder Wohnung wartet ein kleines Fleckchen sehnsüchtig darauf, einem tollen Teppich Platz zu bieten. Der Teppich und […]

...Mia in the bottle

Die Schätze des Orients

Wieso fangen eigentlich immer alle zu kreischen an, wenn ich mich ab und an bemerkbar mache? Schön langsam hege ich den Verdacht, dass ihr Menschen in Wahrheit einfach nur gerne so tut, als fändet ihr uns Geister erschreckend. Bis auf eine Ausnahme: Jeder liebt den Dschinni. Kann ich aber gut nachvollziehen, denn selbst ich würde […]

....von Gas über Elektronik bis Induktion - Mia war dabei!

Die Entwicklung des Herdes

Wisst ihr, was mich richtig ärgert? Wenn jemand mit knackigen 89 Jahren schon als alt bezeichnet wird. Immerhin ist mein Alter ja schon dreistellig! Als ich das also letztens wo aufgeschnappt habe, da war mein Ego wirklich angekratzt und ich musste mir dringend was überlegen, um mich wieder besser zu fühlen. Und siehe da, ich […]