Direkt zum Content wechseln

Must-haves für die Barbecue-Party

Mia eröffnet die Grillsaison


Ich bin vielleicht ein bisschen früh dran, aber ich kann es einfach nicht mehr erwarten, endlich wieder den Grill anzuschmeißen. Und damit mir der erste laue Frühlings- oder Sommerabend nicht entgeht, habe ich den Grill schon mal entstaubt und die Gästeliste erstellt. Was man sonst noch braucht, um eine gelungene Barbecue-Party zu organisieren, verrate ich euch heute!

Das braucht ihr für euer Barbecue

Beginnen wir mit dem Wichtigsten, dem Essen: Pro Person plant man etwa 250 bis 300 Gramm Fleisch ein. Und damit für genug Abwechslung gesorgt ist, gibt es bei MIA nicht nur Fleisch pur, sondern Spieße, Würstl und Ripperl. Sind Vegetarier mit von der „Party“, dürfen fleischlose Alternativen nicht fehlen, aber Achtung: Grillkäse und Co. sind auch bei Fleischfressern beliebt, also ruhig ein bis zwei Packungen mehr besorgen. Natürlich braucht man auch einen auserwählten Barbecue-Meister, der seine Erfüllung darin findet, genau den richtigen Garzeitpunkt abzuwarten. Unterstützt wird er von einem eisgekühlten Getränk und allerhand Komplimenten. Und auch für ausreichend Beilagen sollte gesorgt sein: Ein oder zwei bunte Salate, frisches Gebäck, Saucen und vorgeschnittenes Gemüse machen das Barbecue-Menü komplett.

Tipp: Wisst ihr, wie man den richtigen Garzeitpunkt eines Steaks erkennt? Fühlt sich ein Steak am Grill bei leichtem Druck an wie ein Druck auf die Wange, ist es „rare“, „medium“ wie bei einem Druck auf das Kinn und „well done“ wie bei einem Druck auf die Nasenspitze. Und für alle die nicht drücken wollen, 😉 gibt es eine tolle Abhilfe.

Saftiges Steak mit Steakchamp auf Schneidebrett
Saftiges Steak mit Steakchamp auf Schneidebrett

Das heizt die Stimmung an

Ist das einmal geschafft, geht es ans Feintuning: Servietten, Trinkhalme, eine bunte Tischdecke, Musik und Kerzen sorgen für Stimmung und bringen die Gäste in Feierlaune. Apropos Laune: Wisst ihr, was bei meinen Gästen immer gut ankommt? Ich überlege mir im Vorhinein gerne lustige Beschreibungen, anhand derer meine Gäste ihren Platz am Tisch finden müssen. So kommen der „Partylöwe mit Krawatte“ und die „Tanzende Hundemama“ nicht nur leichter ins Gespräch, das Eis ist auch ab der ersten Minute gebrochen. Ach, und was ich beinahe vergessen hätte: Schokobananen dürfen natürlich auf keiner Barbecue-Party fehlen, denn Schokolade schließt ja bekanntlich den Magen.

Mia startet in die Grillsaison
Mia startet in die Grillsaison

In diesem Sinne, ran an die Wurst,

eure Mia

MerkenMerken

MerkenMerken

Noch keine Kommentare!

Kommentar verfassen

Das wird dir auch gefallen