Direkt zum Content wechseln

....ideal für die kalte Jahreszeit!

Lippenbalsam
mit Honig und Orange


Die zahlreichen Küsse zum Valentinstag und natürlich auch die eisige Kälte im Freien, machen unseren Lippen ganz schön zu schaffen. Damit sie schön zart und geschmeidig bleiben, müsste man bei so manchen Lippenpflege-Produkten ja ständig am Schmieren sein. Und wer weiß da überhaupt, was wir uns da auf die Lippen streichen?

Ganz anders bei unserem selbst gemachten Lippenbalsam. Natürliche Produkte wie Kokosöl, Honig, Bienenwachs und ätherische Öle pflegen nicht nur unsere Lippen, sondern machen sie geschmeidig und zart, ideal für den nächsten Kuss 😉

Was ich dazu verwendet habe:

  • 3 EL Bienenwachs (aus der Apotheke oder Imkerhof)
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 EL Kakaobutter (aus der Apotheke oder Reformhaus)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • etwas Orangenschale (unbehandelt)
  • ca. 8 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Orangenöl und Vanilleöl)

Lippenbalsam Selber machen - was braucht man alles?

Und so wird unser Lippenbalsam zubereitet:

Zu Beginn das Bienenwachs und die Kakaobutter in eine hitzebeständige Schüssel geben und unter ständigem Rühren im heißen Wasserbad die Zutaten zum Schmelzen bringen. Anschließend das Kokosöl beimengen und in die klare flüssige Masse den Honig, das Olivenöl, etwas Orangenschale (nur unbehandelte Orangen verwenden) und die ätherischen Öle mischen. Hier muss man nun aufpassen, dass die Masse nicht zu heiß wird, da sonst pflegende Inhaltsstoffe zerstört werden.

...Bienenwachs und Kakaobutter zum Schmelzen bringen
....Kokosöl hinzufügen
....den Honig dazugeben...
und etwas Orangenschale

Die Masse noch für einige Minuten im Wasserbad ziehen lassen, bis sich alle Zutaten gut vermengt haben. Bevor wir anschließend unseren Lippenbalsam abfüllen, geben wir die Orangenschale wieder aus der Masse. Wer jetzt auf der Suche nach geeigneten Gefäßen ist, für den habe ich noch einen Tipp.

Einfach eine leere Plastikflasche gut auswaschen, beim Flaschenhals abschneiden. Für den Boden unseres Gefäßes noch einen Kreis aus der Plastikflasche schneiden und mit einer Heißklebepistole am abgeschnittenen Flaschenhals aufkleben. Überstehendes Plastik wegschneiden und wenn der Kleber ausgekühlt und gehärtet ist, kann der Lippenbalsam eingefüllt werden.

....beim Hals der Plastikflasche abschneiden
...den Boden mit Heißkleber befestigen
.....gut andrücken und auskühlen lassen
...und unser Lippenbalsam kann eingefüllt werden

Nachdem unser Lippenbalsam ausgekühlt ist, wird er wieder fest und lässt sich einfach mit dem Finger auf den Lippen auftragen.

Lippenbalsam im selbst gemachten Gefäß

Viel Spaß beim Schmieren!

15 Replies to “Lippenbalsam
mit Honig und Orange

Kommentar verfassen

  1. Lukas

    · Antworten

    Hallo und danke für die tolle Idee. Meine Freundin ist großer Fan davon Kosmetik selbst zu machen. Sie wird begeistert sein.
    Wer noch eine blumigere Variante ausprobieren möchte kann ja Mal hier vorbeischauen: http://gesundheits-abc.com/lippenbalsam-selber-machen/
    Den hat sie schon ausprobiert und ist recht zufrieden.

  2. Claudia

    · Antworten

    Hallo, tolle Idee, werde ich auch versuchen.
    Mich würde nur noch interessieren, wie lange der Lippenbalsam haltbar ist und ob man ihn kühl aufbewahren muss .
    Danke und liebe Grüße
    Claudia

    • Yvonne 🐝

      · Antworten

      Hallo Claudia,

      danke dir! Ich habe ihn sicher mehrere Monate über verwendet und im Badezimmer Kasterl aufbewahrt. Da hat ihm nichts gefehlt 😉
      Viel Spaß beim Nachmachen!
      Liebe Grüße, Yvonne

    • Lisa

      · Antworten

      Hi Claudia,
      meine Antwort kommt zwar etwas spät, aber vielleicht hilft sie jemandem, der die Kommentare liest und die selbe Frage hat.
      Ich habe meinen Lippenbalsam seit ca 6 Monaten und benutze ihn relativ häufig. In dieser Zeit hat er kaum an Menge verloren, gefühlt müsste er also noch mindestens 5 Jahre halten.
      Ich bewahre meinen Lippenbalsam nicht kühl auf. Der einzige Effekt ist, dass er dadurch an heißen Tagen ein bisschen an der Oberfläche schmilzt, was aber nicht schlimm ist, da er sich so leichter auftragen lässt und sobald er abkühlt auch wieder aushärtet.

      Ich hoffe ich konnte helfen!
      LG, Lisa

      • Yvonne 🐝

        · Antworten

        Hallo Lisa,

        danke, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst 🙂 Ich habe meinen Lippenbalsam auch jeden Tag in Verwendung – und ich liebe ihn!
        Danke!

        Liebe Grüße, Yvonne

  3. Cordel

    · Antworten

    Saß liest sich super und ich würde es gerne ausprobieren 🙂
    Wieviele von den kleinen Flaschengefäßen kann man denn in etwa mit einem Rezept füllen?
    Vielen Dank und Liebe Grüße,
    Cordel

    • Yvonne 🐝

      · Antworten

      Hallo Cordel,
      danke dir 🙂
      Bei mir war es ca. die Menge die am letzen Foto abgebildet ist. Ich würde sagen 6-8 sollten sich schon ausgehen.
      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Liebe Grüße,Yvonne

      • :))

        · Antworten

        Vielen lieben Dank! Wird heute abend getestet 🙂

  4. Kathrin

    · Antworten

    Hey…
    Ich würde es gerne ausprobieren! Kann man den Lippenbalsam auch in leere „Lippenstifthülsen“ oder in diese Fläschen wie beim Lippgloss füllen? Ich meine wegen der Konsistenz?

    • Yvonne 🐝

      · Antworten

      Hallo Kathrin,

      „Lippenstifthülle“ das sollte kein Problem sein – habe ich auch gemacht. Sonst evtl. in eine kleine leere Cremedose füllen.

      Viel Spaß!

  5. Lisa

    · Antworten

    Halloo,

    erstmal: Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Ich habe es vor ungefähr einem halben Jahr mit einer Freundin ausprobiert – und hätte nie im Leben ein so tolles Ergebnis erwartet! Wir haben ausversehen etwas zu viel Bienenwachs verwendet, wodurch es eher Lippenstein als Lippencreme wurde. Um sie zu benutzen muss man also ein bisschen rumreiben damit es sich erwärmt und auftragen lässt. Deshalb aufpassen, wenn ihr es das erste mal macht! Nichtsdestotrotz ist mein Lippenstein mein absoluter Favorit. Ich habe Babylips probiert, so einen teuren Bienenwachsstick von Douglas etc. Und das hat auch alles funktioniert – für ungefähr 10 Stunden. Bei diesem selbstgemachten Lippenstein/Lippencreme habe ich einen wunderbaren Effekt mit weichen Lippen, die danach nicht wieder trocken werden sondern sogar genauso weich bleiben. Deshalb danke danke danke für dieses tolle Rezept, ich kann es nur weiterempfehlen!

    Ps: Es hat mich zusätzlich übrigens inspiriert, mehr Produkte selber herzustellen!

    • Yvonne 🐝

      · Antworten

      Danke dir 🙂 das freut mich!
      Liebe Grüße, Yvonne

  6. Andrea

    · Antworten

    Oh Mann. Heißkleber ist ganz sicher nicht geeignet, mit Kosmetika in Kontakt zu sein. Schon gar nicht fetthaltige und für den Mund gedachte.

  7. Pia

    · Antworten

    Das hört sich toll an! Ob man statt kakaobutter auch sheabutter verwenden kann? Es gibt übrigens online cremedöschen in allen größen zu kaufen für gar nicht mal viel geld. Für alle die nicht mit heißkleber hantieren möchten 😉

    • Yvonne 🐝

      · Antworten

      Hallo Pia,

      nach dem Kakaobutter und Sheabutter von der Konsistenz sehr ähnlich sind, kannst du sicher auch nur Shearbutter verwenden.
      Viel Spaß!

      Liebe Grüße, Yvonne

Das wird dir auch gefallen