Direkt zum Content wechseln

Tolle Dekokugeln aus Wolle

Faschingsdekoration
selbst gemacht!


Eure Faschingsparty steht vor der Tür und ihr überlegt noch, welche Dekoration ihr dieses Jahr verwenden möchtet? Ganz klar  – do it yourself  – kaufen kann ja jeder.

Heute werde ich euch zeigen, wir ihr diese tollen Dekokugeln ganz einfach selber machen könnt.

Ihr benötigt dazu folgende Materialien:

  • Farbiges Garn oder Wolle
  • Kleister
  • Schüssel für den Kleister
  • Pinsel
  • Luftballon
  • Nadel
  • Schere
  • Zeitungen
  • Lackspray (falls Naturgarn verwendet wird, könnt ihr sie später mit Farbe besprühen)

Faschingsdekoration benötigte Materialien

Zu Beginn die Luftballons bis zur gewünschten Größe aufblasen (die Größe der Luftballons entspricht in Folge der Größe der Dekokugeln). Den Kleister in der dafür vorgesehenen Schüssel laut Packungsanleitung anrühren. Ich habe ihn etwas dicker angerührt, damit er beim Bestreichen nicht all zu sehr tropft. Bevor nun mit dem Besteichen des Luftballons begonnen wird, den Tisch sorgfältig mit Zeitungspapier abdecken.

Den aufgeblasenen Luftballon mit Kleister bestreichen
Die Wolle um den Luftballon wickeln

So, nun den ersten Luftballon ausreichend mit Kleister einstreichen. Den Wollfaden am besten beim Mundstück des Luftballons befestigen und anschließend kann mit dem Umwickeln begonnen werden. Den Wollfaden immer wieder straff um den Luftballon binden. Zur Stabilisierung des Wollfadens kann auch zwischendurch immer wieder mal etwas Kleister aufgetragen werden.

Dei Wolle straff immer wieder um den Luftballon wickeln
Zum Ende den die Wolle am Luftballon noch mal gut mit Kleider bestreichen

Die Richtung, in die der Wollfaden um den Luftballon gewickelt wird, spielt dabei keine Rolle. Um die nötige Stabilität zu erhalten, sollte man den Wollfaden möglichst oft überkreuzen. Grundsätzlich kann jeder selber entscheiden, wie viel Wolle er dafür verwendet. Je weniger, desto filigraner und je mehr Wolle, desto massiver und eben auch stabiler wird die Dekokugel.

Hat man genügend Wolle um den Luftballon gewickelt, das Ende wieder am Mundstück befestigen und die Wolle etwas länger abschneiden. Jetzt mit dem Pinsel die Wolle am Luftballon noch mal richtig gut einkleistern, damit später eine gute Stabilität gewährleistet ist.

Zum Trocknen den Luftballon am langen Wollende aufhängen. Am besten etwas Zeitungspapier unterlegen, da es sein kann, dass der Luftballon beim Trocknen noch etwas abtropft (anschließend die nächsten Dekokugeln binden). Die Luftballons müssen nun für ca. 1-2 Tage trocknen, bis sie vollständig ausgehärtet sind (von daher empfiehlt es sich auch, ein paar Tage vor der Faschingsparty zu basteln beginnen).

Der Luftballon wird mit einer Nadel zerstochen
Fertige Dekokugel

Sobald die Wolle trocken und hart ist, kann mit einer Nadel der Luftballon zerstochen und vorsichtig aus der Dekokugel entfernt werden. Große Kleisterreste in den Zwischenräumen können herausgenommen werden. Die Dekokugeln für eure Faschingsparty sind nun fertig. Die Kugeln an einen Faden binden und dekorativ über dem Esstisch platzieren.

Genauso gut kann man sie aber auch untereinander zu einer Girlande binden und aufhängen.

Viel Spaß beim Nachbasten!

Probiert’s mal aus!

 

Fertige Dekokugeln für die Faschingsparty

Noch keine Kommentare!

Kommentar verfassen

Das wird dir auch gefallen