Direkt zum Content wechseln

....mit Teebaumöl und Kokosöl!

Deo selber machen


Kennt ihr das? Weihnachten ist vorbei und die Waage zeigt ein paar Kilo mehr an? Naja die Kekse 🍪 von der Mama und der gute Braten bei der Oma waren aber auch extrem lecker 😉

So bleibt es dann halt mal wieder nicht aus, die Laufschuhe auszupacken und sportlich zu sein 🚴. Egal ob Ausdauertraining oder gleich mit den schweren Gewichten  – Schwitzen ist das Ziel. Damit wir aber dabei uns selbst und unsere Mitmenschen nicht zu viel „anstinken“, ist ein Deo eine gute Wahl.

Aber welches? Immer wieder ist die Rede von Aluminium und anderen schädlichen Zusätzen in Kosmetikprodukten – da ist es am besten, man macht sich sein Deo einfach selbst. Mit natürlichen Zutaten!

Für 2 bis 3 Deos benötigt man folgendes:

  • 100ml Kokosöl
  • 30g Kakaobutter
  • 20-30g Bienenwachs (im Reformhaus oder beim Imker erhältlich)
  • 2 EL Speisestärke
  • 1-2 EL Natron (Reformhaus)
  • ätherische Öle  – z.B Teebaumöl
  • leere Deohülsen oder alternativ Muffinförmchen aus Papier

Deo Selber machen - was man dazu alles benötigt?

Und so habe ich das Deo hergestellt:

Zu Beginn das Kokosöl, die Kakaobutter und das Bienenwachs in einem Wasserbad unter ständigem Rühren schmelzen. Anschließend die Hitze reduzieren und etwas auskühlen lassen. Natron und die Speisestärke hinzufügen und gut unterrühren. Zum Schluss noch das ätherische Öl (ich habe Teebaumöl verwendet) hinzufügen.

Kokosöl, Kakaobutter und Bienenwachs im Wasserbad schmelzen
Kokosöl, Kakaobutter und Bienenwachs im Wasserbad schmelzen
Kokosöl, Kakaobutter und Bienenwachs im Wasserbad schmelzen
.....anschließend Speisestärke und Natron hinzufügen

Nimmt man die Schüssel aus dem Wasserbad, muss es schnell gehen, da die Masse sonst sofort wieder fest wird. Wer nun keine leeren Deohülsen zur Hand hat, kann es auch einfach in Muffinförmchen füllen. Auskühlen lassen und fertig sind unsere natürlichen und zu 100% aluminiumfreien Deos.

.....in Muffinförmchen füllen
und fertig ist unser natürliches Deo!

So, Laufschuhe anziehen und los gehts 😉

Probiert’s mal aus!

Noch keine Kommentare!

Kommentar verfassen

Das wird dir auch gefallen